The complicated, disturbing, inspiring reality.

How do nearly all conflicts ignite? In my experience, the reason is often differing perceptions of reality.

Someone says something based on her own perception; the other person understands it differently on the basis of his own perception and boooom: the first one feels misunderstood – which indeed is often the case ? – then the second person begins to defend his position ? and then … ???.

[Tweet “What we call reality is not a reality, on closer inspection, but our interpretation of what we perceive as reality.”]

I would not go so far as to conclude that there is no reality. But this realization should make us humble, because between actual reality and our perception and thinking there are quite a few disturbing factors at play.

How many conflicts could have been resolved a a long time ago, or would never have occurred, if the people involved were less absolute about their own perceptions of reality?

What helps the consideration of reality?

The consideration of reality is quite complicated. So I want to make it as easy as possible and give three concrete tips to help us get closer to reality:

Listen!

… that includes keeping your mouth shut. ?

See!

… it helps to understand through which glasses (personality, history, our own perceptions…) you are looking.

Think!

… we need to allow time ourselves time to observe and think!

How do we respond to reality?

So we took the time to listen, to look and to think and to get a picture of reality.

Do not forget: this is still our subjective view of reality!

Now we are challenged to do something with it.

Personally, I have made some foundational decisions that turned out to be valuable. Regardless of whether I liked the reality or not, I decided to:

stick with love;

act – instead of whine;

communicate clearly.

If we like what we see, it’s usually easy. But if we do not like it, then these 3 points can be quite difficult.

Love is the most challenging point for me. That’s why I have to prepare for it in the morning. I need a good start to the day so I do not jump straight into the ToDo’s or get involved in social media and the problems of the world. Instead, I take time for sports, silence, prayer and, if possible, a good breakfast. This helps me to remember that I am loved myself and that I can love others out of this awareness.

I communicate quite a lot about „doing“. I do not just do that to inspire others, but also to remind myself. I have also had a T-shirt printed that says #act instead of whine. Even when I wear this T-shirt as an undershirt, it tends to keep me from moaning and lets me choose the active way.

If something annoys me, I tend to retreat or shut down. But retreating does not help anyone, and more than that, no one understands why I am acting the way I am acting. It is much more effective for all involved (me included) when I, through my perception of reality, communicate and express what I do not like and I prefer instead.

How do we shape reality? A job description for entrepreneurs.

If reality is subjective then we can take advantage of it. That’s exactly what entrepreneurs do! They look at the world and find an area in which the reality they see does not correspond to reality as they think it should be. Then they roll up their sleeves and get down to work to change this unsatisfactory condition.

Job descriptions for entrepreneurs are already pretty good, so I do not want to invent a new one here. Instead, I have pulled the book „CRUSHING IT!“  by Gary Vaynerchuk from the shelf. For the second time (he has other books that also cover this topic), he is intensively discussing what entrepreneurs should do to be successful and names 7 + 1 “essentials” as core elements:

  1. intent
  2. authenticity
  3. passion
  4. patience
  5. speed
  6. work
  7. attention
  8. content

intent

As important as „how“ we do things – without a strong „WHY“ we will soon find difficulty. Interestingly, the WHY is not only important for the motivation of the entrepreneur himself, but also for the customers. The WHY is also at the heart of this article because it is mostly the perceived discrepancy of how we perceive reality and how we would like it on the other side. But our intent also says something about ourselves; about how we position ourselves to solve a problem we perceive. When we emerge on the market with an honest intention (a clear WHY) and show that we really care about something (CARE), we have a strong starting position.

authenticity

We need courage to really show ourselves. However, based on our intentions, we have something inspiring to show, and we should. It is important that we do this honestly and with tact. How do you learn this?

… the answer could be applied to pretty much any subject from Gary Vaynerchuk: By doing it!

passion

In an interview, Gary was asked how he manages to be passionate every day.

His answer was, “How can I not be passionate?” “I have the incredible fortune to be alive! I live in a world that offers more opportunities than ever! Every day I can absolutely fulfill my personality! How can I not be passionate? How can you not be passionate? “

patience

On the surface, this character trait would be least attributed to an entrepreneur. At the same time, it is absolutely central. Things take time. Toni Robbins says, “We regularly overestimate what we can do in one day, but we underestimate what we can do in a year or 10 years!”.

speed

How does speed match patience?

Gary V.’s Answer: We need patience when it comes to long-term things. Speed ​​is needed when it comes to short-term things.

For many decisions, it is simply important that make them. A wrong decision can often be ironed out quickly – a decision that has not been made paralyzes everyone involved.

work

People who have achieved something worthwhile have always worked hard for it. There is no way around it.

attention

Where is the attention of the people? … and how can we gain this attention for our offer or concern? That’s the question entrepreneurs have to face constantly!

content

Gary Vaynerchuk has dedicated a complete chapter to the importance of content in this new book. The content we publish makes all the above points tangible to people who want to learn about our work. It is not just about communicating the right offer but also about letting people participate in the normal everyday life and also in our thoughts and intentions.

Of course, there is still much to be said about what an entrepreneur should do if he wants to change reality and make a better world possible. But with these 8 points, we already have a good start.

But I would like to add a decisive point:

When it comes to running a successful business, hardly any entrepreneur can do it all. This is what Ernesto Sirolli has worked out extremely well in his book How to Start a Business & Ignite Your Life. He speaks of the trinity of management, meaning that each company needs the following 3 elements of senior management:

  1. product
  2. Marketing & Sales
  3. finances

Normally, an entrepreneur is strong in one or two areas. In the other areas he needs to supplement his weakness. This can also happen in the beginning through external support (for example, finance can be covered by a good accountant). Most companies are born out of a great passion for the product or service – so they often fail at marketing & sales or finance. If we just keep in mind that these areas are important and that it always needs all THREE facets of leadership, then we also find ways to get it right way in our company.

The fact is, our world offers incredible possibilities, and if we do not like something, there is usually a way to contribute to positive change. I set out on this path 10 years ago, and I’m happy to be able to encourage one or the other through this article, or through videos, lectures, discussions, etc., to get on that path as well.

Die komplizierte, verstörende, begeisternde Realität.

Wie entzündet sich fast jeder Streit? In meiner Erfahrung ist es eine unterschiedliche Wahrnehmung der Realität.

Der eine sagt etwas aufgrund seiner Wahrnehmung; der andere versteht es auf Grundlage seiner eigenen Wahrnehmung anders und boooom: schon fühlt sich der erste falsch verstanden – was tatsächlich ja auch der Fall ist ? – und der zweite fängt an, seine Position zu verteidigen ? und dann … ???.

[Tweet “Das, was wir als Realität bezeichnen, ist bei etwas genauerem Betrachten gar nicht die Realität sondern unsere Interpretation dessen, was wir von der Realität wahrnehmen.”]

Ich würde nicht so weit gehen und daraus schließen, dass es keine Realität gibt. Diese Erkenntnis sollte uns aber demütig machen, weil auf dem Weg von der tatsächlichen Realität über unsere Wahrnehmung und durch unser Denken ziemlich viele Störfaktoren mitspielen.

Wie viele Konflikte wären schon lange beendet oder wären nie aufgekommen, wenn die Beteiligten ihre eigene Wahrnehmung der Wirklichkeit weniger absolut sehen würden?

Was hilft bei der Betrachtung der Realität?

Die Sache mit der Realität ist also irgendwie kompliziert. Ich möchte es deshalb so einfach wie möglich machen und drei konkrete Tipps geben, mit denen wir der Realität näher kommen können:

Zuhören!

… dazu gehört, den Mund zu halten.

Hinsehen!

… dabei hilft es, seine eigene Brille (Persönlichkeit, Geschichte, …) zu kennen.

Nachdenken!

… dafür brauchen wir Zeit!

Wie reagieren wir auf die Realität?

Wir haben uns also Zeit genommen, zuzuhören, hinzusehen und nachzudenken und uns damit ein Bild von der Realität gemacht.

Nicht vergessen: es ist Immer noch unser subjektiver Blick auf die Realität!

Jetzt sind wir herausgefordert, damit etwas zu machen.

Mir helfen dabei einige Grundentscheidungen, die ich getroffen habe. Unabhängig davon, ob mir die Realität gefällt oder nicht, möchte ich:

  • Mich nicht von der Liebe abbringen lassen;
  • gestalten statt jammern;
  • klar kommunizieren.

Wenn uns gefällt, was wir sehen, ist es meistens einfach. Aber wenn es uns eben nicht gefällt, dann können diese 3 Punkte ganz schön schwierig sein.

Das mit der Liebe ist für mich der herausforderndste Punkt. Deshalb muss ich mich dafür schon morgens vorbereiten. Ich brauche einen guten Tagesstart bei dem ich nicht direkt in die ToDo’s springe oder mich von Social Media und den Problemen dieser Welt einnehmen lasse. Statt dessen nehme ich mir Zeit für Sport, Stille, Gebet und wenn möglich ein gutes Frühstück. Das hilft mir dabei, mich daran zu erinnern, dass ich selbst geliebt bin und dass ich aus diesem Bewusstsein heraus auch andere lieben kann.

Über das Gestalten kommuniziere ich ziemlich viel. Das tue ich nicht nur, um andere zu inspirieren, sondern auch, um mich selbst daran zu erinnern. Ich habe mir auch ein T-Shirt bedrucken lassen, auf dem #gestalten statt jammern geschrieben steht. Selbst wenn ich dieses T-Shirt unter meinem Hemd trage, bewahrt es mich tendenziell vor dem Jammern und lässt mich den aktiven Weg wählen.

Wenn mich etwas nervt, tendiere ich zum Rückzug. Rückzug hilft aber niemandem und vor allem versteht dann keiner, was eigentlich los ist. Es ist für alle Beteiligten (mich inklusive) viel zielführender, wenn ich meine Wahrnehmung der Realität kommuniziere und zum Ausdruck bringe, was mir nicht gefällt und wie ich es statt dessen gerne hätte.

Wie prägen wir die Realität? Eine Jobbeschreibung für Unternehmer.

Wenn Realität subjektiv ist, dann können wir uns das auch zunutze machen. Genau das tun Unternehmer! Sie schauen sich die Welt an und kommen in einem Bereich zu dem Schluss, dass die Realität, die sie sehen, nicht der Realität entspricht, wie sie ihrer Meinung nach sein sollte. Dann krempeln sie die Ärmel hoch und machen sich an die Arbeit, um diesen für sie unbefriedigenden Zustand zu ändern.

Jobbeschreibungen für Unternehmer gibt es bereits ziemlich gute, deshalb möchte ich hier keine neue erfinden. Statt dessen habe ich das Buch CRUSHING IT! von Gary Vaynerchuk aus dem Regal gezogen. Zum zweiten Mal (insgesamt hat er mehr Bücher geschrieben) geht er intensiv darauf ein, was Unternehmer tun sollten, um erfolgreich zu sein und nennt 7+1 „Essentials“ also Kernelemente:

  1. intent (Absicht)
  2. authenticity (Authentizität)
  3. passion (Leidenschaft)
  4. patience (Geduld)
  5. speed (Geschwindigkeit)
  6. work (Arbeit)
  7. attention (Aufmerksamkeit)
  8. content (Inhalte)

1. intent (Absicht)

So wichtig es ist, wie wir die Dinge machen – ohne ein starkes WARUM wird es bald schwierig werden. Interessanter Weise ist das WARUM nicht nur für die Motivation des Unternehmers selbst wichtig, sondern auch für die Kunden. Mit dem WARUM sind wir auch mitten im Kern dieses Artikels, denn es besteht meistens genau aus der wahrgenommen Diskrepanz dessen, wie wir die Realität wahrnehmen und wie wir sie auf der anderen Seite gerne hätten. Unsere Absicht sagt aber auch etwas über uns selbst aus; darüber wie wir uns positionieren, um ein von uns wahrgenommenes Problem zu lösen.

Wenn wir mit einer ehrlichen Absicht – einem klaren WARUM – auf dem Markt auftauchen und damit zeigen, dass wir uns wirklich um eine Sache kümmern (engl. CARE), haben wir eine starke Ausgangsposition.

2. authenticity (Authentizität)

Wir brauchen Mut, um uns wirklich zu zeigen. Auf Grundlage unserer Absicht haben wir jedoch etwas Inspirierendes zu zeigen und das sollten wir auch tun. Wichtig ist, dass wir das ehrlich und mit Fingerspitzengefühl tun. Wie lernt man das ?

… die Antwort könnte bei Gary Vaynerchuk auf so ziemlich jedes Thema angewendet werden: Indem man es tut!

3. passion (Leidenschaft)

In einem Interview wurde Gary gefragt, wie er es schafft, jeden Tag leidenschaftlich zu sein.

Seine Antwort war: „Wie kann ich nicht leidenschaftlich sein?“ „Ich habe das unglaubliche Glück, am Leben zu sein! Ich lebe in einer Welt, die so viele Möglichkeiten bietet wie noch nie! Ich kann jeden Tag tun, was absolut meiner Persönlichkeit entspricht! Wie kann ich nicht leidenschaftlich sein? Wie kannst du nicht leidenschaftlich sein?“

4. patience (Geduld)

Diese Eigenschaft würde man oberflächlich betrachtet einem Unternehmer am wenigsten zuschreiben. Gleichzeitig ist sie absolut zentral. Dinge brauchen Zeit. Toni Robbins sagt: „Wie überschätzen regelmäßig was wir an einem Tag tun können, aber wir unterschätzen was wir in einem Jahr oder in 10 Jahren tun können!“.

5. speed (Geschwindigkeit)

Wie passt Geschwindigkeit mit Geduld zusammen?

Gary V.’s Antwort: Geduld brauchen wir, wenn es um langfristige Dinge geht. Geschwindigkeit brauchen wir, wenn es um kurzfristige Dinge geht.

Bei vielen Entscheidungen ist vor allem wichtig, dass wir sie überhaupt treffen. Eine falsche Entscheidungen lässt sich oft schnell wieder ausbügeln – eine nicht getroffene Entscheidung lähmt alle Beteiligten.

6. work (Arbeit)

Menschen, die etwas Erstrebenswertes erreicht haben, haben immer hart dafür gearbeitet. Daran gibt es keinen Weg vorbei.

7. attention (Aufmerksamkeit)

Wo ist die Aufmerksamkeit der Menschen? … und wie können wir diese Aufmerksamkeit für unser Angebot oder Anliegen gewinnen? Das ist die Frage, die Unternehmer sich ständig stellen müssen!

8. content (Inhalte)

Der Bedeutung von Inhalten hat Gary Vaynerchuk in diesem neuen Buch ein komplettes Kapitel gewidmet. Die Inhalte, die wir publizieren, machen all die oben genannten Punkte für Menschen greifbar, die sich über unsere Arbeit informieren wollen. Dabei geht es nicht nur um treffende Angebotskommunikation sondern auch darum, Menschen am ganz normalen Alltag und eben auch an unseren Gedanken und Absichten teilhaben zu lassen.

Natürlich gibt es noch viel darüber zu sagen, was ein Unternehmer so alles tun sollte, wenn er die Realität verändern und eine bessere Welt möglich machen möchte. Mit diesen 8 Punkten haben wir aber bereits einen guten Start.

Einen entscheidenden Punkt möchte ich aber noch hinzufügen:

Kaum ein Unternehmer kann alles selbst, was es für die erfolgreiche Führung eines Unternehmens braucht. Das hat Ernesto Sirolli in seinem Buch How to Start a Business & Ignite Your Life extrem gut herausgearbeitet. Er spricht von der Dreieinigkeit des Managements und meint damit, dass es in jedem Unternehmen die folgenden 3 Elemente in der obersten Führungsebene braucht:

  1. Produkt
  2. Marketing & Sales
  3. Finanzen

Normalerweise ist ein Unternehmer in ein oder zwei Bereichen selbst stark. In den anderen Bereichen braucht er unbedingt Ergänzung. Das kann am Anfang auch durch externe Unterstützung passieren (z.B. kann der Bereich Finanzen durch einen guten Steuerberater abgedeckt werden). Die meisten Unternehmen entstehen aus einer großen Leidenschaft für das Produkt bzw. die Dienstleistung heraus – sie scheitert also öfters an Marketing & Sales oder den Finanzen. Wenn wir nur schon mal im Blick haben, dass diese Bereiche wichtig sind und dass es eben immer alle DREI Facetten der Führung braucht, dann finden wir auch Wege, um das auf passende Weise in unser Unternehmen zu holen.

Unsere Welt bietet tatsächlich unfassbare Möglichkeiten und wenn uns etwas nicht gefällt, gibt es tatsächlich meistens einen Weg, zur positiven Veränderung beizutragen. Ich habe mich vor 10 Jahren auf diesen Weg gemacht und ich freue mich, wenn ich durch diesen Artikel oder durch Videos, Vorträge, Sparring-Angebote usw. dem einen oder anderen Mut machen kann, sich auch auf diesen Weg zu machen.

Für mehr Freiheit und Gerechtigkeit

Armin Ruser